Herzlichen Glückwunsch, Julian Eckhardt

JulianDer SV Boostedt gratuliert seinem Lockenkopf – Julian Eckhardt – zum 30. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch sowie alles Liebe und Gute. Für das kommende Lebensjahr ganz viel Glück, Gesundheit und Zufriedenheit und natürlich nur das Beste.

„Jule“, wie er im Team genannt wird, spielt seit Sommer 2015 wieder für den SV Boostedt, nachdem er zwischenzeitlich ein Jahr beim Ligakonkurrenten SV Bönebüttel-Husberg „unter Vertrag war“. Zuvor kickte er unter anderem schon für den FC Krogaspe und den SV Tungendorf.

Genieße deinen Ehrentag und lass dich reich beschenken!
Deine Liga


SV Boostedt gewinnt 1:5 beim SV Bokhorst

dfs_wl_d_bokhorst_sv150px-SV-BoostedtAm Ende eines vom SV Boostedt über weite Strecken überlegen geführten Spiels, fällt das Ergebnis zugunsten der Boostedter vielleicht um einen Treffer zu hoch aus. Nach einer dominant geführten ersten Halbzeit ging Grün-Weiß-Rot durch die Treffer von Peter Lienhöft und Dennis Fanasch völlig verdient mit 0:2 in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel war es jedoch der Gastgeber, der für rund eine Viertelstunde die aktivere Mannschaft war und auch folgerichtig zum 1:2 Anschlusstreffer durch Ex-Boostedter Melvin Schaaf kam. Boostedt wachte im Anschluss wieder auf, stellte durch Anton Krawtzow den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder her und übernahm die Kontrolle des Spiels zurück. In der Schlussphase schraubten Simon Stapel und Meiko Möller das Ergebnis noch in die Höhe.

Zwar versprühte der SV Boostedt als klarer Favorit in dieser Partie noch nicht über den gesamten Zeitraum Glanz und Gloria. Dennoch bleibt festzuhalten, dass sich der SVB in Sachen Einstellung und Chancenverwertung gesteigert hat. Das war auch die Forderung des Trainergespanns unter der Woche, welche das Team gut umgesetzt hat. Grund um sich nun auszuruhen gibt es aber nicht. Am kommenden Samstag, 01.10.2016 um 16:00 Uhr ist der SV Wasbek zu Gast im Boostedter Waldstadion. Hierzu berichten wir in Kürze ausführlicher. Ein Bericht zum Spiel gegen den SV Bokhorst findest du bald hier.

150px-SV-Boostedtdfs_wl_d_neumuenster_ruthenberg_svAuch die weiteren Herren-Teams waren am Wochenende im Einsatz. Unsere Zweite gewann zu Hause mit 3:0 gegen den Ruthenberger SV. Mit Timo Adrian und Wolfgang Kairies, der nach seiner Einwechslung gleich zwei mal vom Elfmeterpunkt netzte, trafen sogleich zwei Defensivspezialisten und bescherten dem SV Boostedt II weitere drei Punkte im Meisterschaftsrennen. Da Spitzenreiter SV Wasbek II im Derby gegen die SG Padenstedt nicht über ein 0:0 hinauskam, verkürzt unsere Zweite den Vorsprung auf den SVW auf nur noch ein Pünktchen und schnuppert wieder an der Tabellenspitze.

150px-SV-Boostedtdfs_wl_d_neumuenster_vfr_1910Unsere eigene Dritte musste indes eine deftige 0:5 Schlappe gegen den VfR Neumünster III einstecken. Trotz Ligaunterstützung in Person von Christoph Rasch, Frederik Stein und Marten Kock gab es für die U23 im heimischen Waldstadion nichts zu holen. Boostedt III rutscht mit der nun dritten Niederlage in Folge auf den zwölften Platz ab und bleibt bei einer Ausbeute von zehn Punkten.


Kommende Veranstaltungen beim SV Boostedt

Obwohl noch lang hin, gehen die Planungen zweier Großereingnisse des Winters schon in die entscheidenen Phasen.

Weihnachtsfeier des SVB

Zum einen wird es beim SV Boostedt wieder eine große Weihnachtsfeier geben, die einen ähnlichen Rahmen erhält, wie die des letzten Jahres. Voraussichtlich findet diese, zusammen mit der Ligamannschaft, der Zweiten und Dritten Herren, der Alt-Herren sowie den Damen, am ersten Dezemberwochenende (02.12. oder 03.12.2016) statt. Als Location soll entweder der Hof Lübbe dienen oder ggf. im Vereinsheim des SV Boostedt gefeiert werden. Weitere Infos hierzu werden wir zum gegebenen Zeitpunkt veröffentlichen.

Tackmann-Cup 2017

Zum anderen gehen die Planungen rund um den Boostedter Budenzauber, dem Tackmann-Cup, in die heiße Phase. Wie das Organisationskomitee um Björn Bielenberg, Andreas Fendel und Liga Co-Trainer Lars Kröger mitteilte, werden die Boostedter Open am ersten Januarwochenende (07.-08.01.2017) in der Boostedter Sporthalle ausgetragen. Auch hierzu berichten wir im Laufe der kommenden Wochen intensiv.

Vereinsinternes Hallenturnier

Des Weiteren darf sich der Boostetder Kicker auf ein vereinsinternes Fußballturnier freuen. Dies hatte bis vor ein paar Jahren noch Tradition. Leider ist dies in der Vergangenheit jedoch in den Hintergrund gerückt. Dies soll nun geändert werden. Wann und in welcher Form dies jedoch stattfinden wird, ist noch nicht klar. Auch hierzu berichten wir, sofern es weitere Informationen gibt.


Boostedt verliert zu Hause gegen Aukrug

150px-SV-Boostedtdfs_wl_d_aukrug_tsvDer TSV Aukrug bleibt weiterhin der Angstgegner des SV Boostedt. Nachdem das Team von Trainer Riedel bereits letzte Saison beide Spiele für sich entschieden konnte, sprang auch am vergangenen Samstag vor eigener Kulisse nichts Zählbares für den SVB heraus. Mit 0:2 musste man sich am Ende geschlagen geben. Christian Jacobs erzielte beide Tore und war damit Mann des Tages. Boostedt dagegen wusste nichts mit seinen gefühlten 80 % Ballbesitz anzufangen. Wenig gute Torchancen spielte sich der Gastgeber heraus, Schramm vergab per Elfmeter die beste Gelegenheit auf den Ausgleich und individuelle Fehler, die Aukrug eiskalt zu seinen Gunsten nutzte, bescherte dem SV Boostedt die zweite Niederlage der Saison.

„Wir haben unsere wirklich gute Ausgangsposition leichtfertig durch eine völlig unnötige Niederlage zunichte gemacht.“, so ein angefressener Frank Willers beim Dienstagstraining. In der Tat rutscht Boostedt auf Rang sieben der Tabelle ab und verliert den Anschluss nach oben. Nun sind alte Tugenden gefordert. Gras fressen und Pfosten beißen. Der nächste Gegner ist ebenso unangenehm zu bespielen, wie Aukrug. Am Samstag geht es zum SV Bokhorst. Ein ausführlicher Bericht zum Spiel folgt in Kürze.


1:1 beim SV Bönebüttel-Husberg

dfs_wl_d_boenebuettel_husberg_sv150px-SV-BoostedtIn einem über weite Strecken ausgeglichenem Spiel trennten der SV Bönebüttel-Husberg und unser SV Boostedt am Ende verdient mit einem 1:1-Unentschieden. Während der SV Boostedt in Durchgang eins die dominantere Mannschaft war, es aber einmal mehr versäumte die zum Teil hochprozentigen Chancen nicht in Zählbares umzumünzen, war es der Gastgeber, der in Halbzeit zwei das Spielgeschehen kontrollierte. Benjamin Lisch sorgte mit einem direkt verwandeltem Freistoß für den zwischenzeitlichen Führugstreffer, ehe Rigers Jace einen Foulelfmeter zugunsten der Boostedter zum 1:1-Endstand verwertete. Zuvor war Marten Kock im Strafraum der Husberger zu Fall gebracht worden.

Am Ende ist das Unentschieden leistungsgerecht. Etwas ärgerlich ist das Ergebnis trotzdem. Drei Punkte wären in diesem Topspiel durchaus im Bereich des Möglichen gewesen. Es bleibt jedoch festzuhalten, dass der SVB in dieser Saison lediglich bei einer Niederlage bleibt. Jetzt heißt es alle Anstregungen in die bevorstehende Partie am Samstag um 16:00 Uhr in Boostedt gegen den TSV Aukrug zu stecken, um den nächsten Sieg einzufahren.

Ein Bericht zum Husberg-Spiel folgt in Kürze.

Auf geht’s Boostedt!


Arbeitssieg beim TuS Nortorf II

150px-SV-Boostedtdfs_wl_d_nortorf_tusDurchatmen. Das mussten wohl alle Spieler, Trainer und die mitgereisten Fans des SV Boostedt am vergangenen Freitagabend als Schiedsrichter Dennis Gerschengoren die Partie zwischen dem TuS Nortorf II und dem SV Boostedt abfiff. Mit 2:3 ging der SVB beim Aufsteiger als Sieger vom Platz, zuvor musste Boostedt gleich mehrfach Moral in einer zum Teil hitzigen Partie beweisen. Marco Schramm war es, der in der 89. Minute den Siegtreffer besorgte. „Ein dreckiger Arbeitssieg, über den am Ende dann auch niemand mehr spricht. Drei Punkte sind drei Punkte.“, so der Siegtorschütze nach dem Spiel.

Boostedt klettert in der Tabelle weiter nach oben und steht aktuell auf Rang vier. Am kommenden Wochenende kann die Equipe aus dem Waldstadion die Füße hochlegen und schauen, was die Konkurrenz treibt. Der SVB ist spielfrei und tritt erst am 10. September beim SV Bönebüttel-Husberg zum nächsten Kracher der Saison an. Bis dahin können sich Trainer und Spieler regenerieren und sich auf die bevorstehenden Aufgaben konzentrieren. Den Bericht zum Nortorf-Spiel findest du hier.

Hier die Ergebnisse des Wochenendes:
FC Torpedo ’76 – SG Padenstedt 1:2
TuS Nortorf II – SV Boostedt 2:3
SV Bokhorst – TSV 05 Neumünster 4:0
SV Wasbek – TSV Gadeland 4:7
TSV Aukrug – TSV Wankendorf 4:3
Türkspor NMS – SV Tungendorf 0:1

Am heutigen Mittwoch spielen:
TS Einfeld – SV Bönebüttel-Husbgerg 18:15 Uhr
FC Torpedo ’76 – PSV Neumünster II 18:30 Uhr


2:0 – Boostedt mit verdientem Sieg über Türkspor

150px-SV-BoostedtDa ist er – der zweite Sieg in Folge für den SV Boostedt. Gegen das neu zusammengestellte Team von Türkspor Neumünster, welches gegen unseren SVB ihre Auftaktpartie bestritt, sprang ein am Ende verdienter 2:0-Erfolg heraus. Marco Schramm und Peter Lienhöft per Elfmeter erzielten die beiden Treffer für Grün-Weiß-Rot. Boostedt klettert mit diesem Sieg auf Platz fünf der Tabelle. Einen ausführlichen Bericht gibt es hier.

Unterdessen untermauerte der SV Tungendorf mit einem 4:0-Sieg über den FC Torpedo ’76 seine Spitzenposition der Liga. Der Verbandsligaabsteiger bleibt damit ungeschlagen an der Tabellenspitze. Eine furiose Schlussphase erlebten die Zuschauer bereits am Freitag im Derby zwischen der SG Padenstedt und dem SV Wasbek. Gleich drei Tore fielen in der sechsminütigen Nachspielzeit. Zunächst erzielte Kaack in der 90. Minute das 1:2 für den SVW, ehe Burow und Rückert den Spiel zugunsten der Wilk-Elf noch umdrehten (93./95.).

Hier sind die weiteren Ergebnisse der Kreisliga vom Wochenende:
SG Padenstedt – SV Wasbek 3:2
TS Einfeld – TuS Nortorf II 4:0
SV Tungendorf – FC Torpedo ’76 4:0
TSV Wankendorf II – SV Bönebüttel-Husberg 1:4
TSV Gadeland – SV Bokhorst 2:0
SV Boostedt . Türkspor Neumünster 2:0

Und auch in der Kreisklasse A wurde so einiges geboten. Im Boostedter Fokus stand dabei natürlich das Vereinsderby zwischen unserer Zweiten und unserer Dritten. Am Ende der 90 Minuten setzte sich die Routine unserer Zweiten gegen das junge Team der U23 durch. Mit 0:4 gewann das Team von Trainer Volkmar Zimmer durch und klettert damit auf Platz drei der Tabelle. U23-Coach Toni Ehlers und sein Team rutscht auf Platz sieben ab.